> Zurück

Exkursion Wasservögel am Zürichsee

Wann: Samstag 17.02.2018 09:00-11:30
Typ: Vereinsanlass
Ort: Seepromenade Schmerikon (Treffpunkt Bahnhof)
Teilnehmer: Mitglieder

Im Mündungsbereich von Linthkanal und Aabach, in der dazwischen liegenden Bucht und in den Hafenbecken von Schmerikon halten sich auch in diesem Winter zahlreiche Wasservögel auf. Unter ihnen finden sich häufige Arten wie das Blässhuhn, die Reiherente oder die Lachmöwe. Zu beobachten sind aber auch deutlich seltenere wie die Schellente, der Schwarzhalstaucher oder die Sturmmöwe. Die Wasservogelexkursion des Vereins Natur Uznach Schmerikon nus  bietet Einblicke in die faszinierende Artenvielfalt dieser spezialisierten Vogelwelt und zeigt auf, welches die unterschiedlichen Jahresverläufe der hier überwinternden Arten sind. Wie stets auf Wasservogelexkursionen sind warmes Schuhwerk und isolierende, winddichte Kleidung unerlässlich. Falls erforderlich, ist auch ein Regenschutz mitzunehmen. Wer ein Fernglas und/oder ein Fernrohr mit Stativ besitzt, ist freundlich eingeladen, diese Geräte mitzubringen. Damit lässt sich leichter beobachten. Auch ein Bestimmungsbuch kann hilfreich sein. Die Exkursion ist öffentlich und kostenlos und findet bei jedem Wetter statt. Sie wird geleitet vom nus – Vorstandsmitglied Klaus Robin.

  Eine der Arten, die in unserem Beobachtungsgebiet zwar zugenommen hat, aber dennoch nicht häufig auftritt, ist die Löffelente. Hier fliegen zwei Paare einem Schilfsaum entlang. © Klaus Robin – Robin Habitat AG

  Anbindepfähle in Hafenanlagen bieten verschiedenen Möwenarten Standplatz und Ausguck. Diese Sturmmöwe hat sich einen solchen Pfahl erobert und faltet gerade ihre Flügel. Deutlich ist die kontrastreiche Färbung der Flügelspitzen zu sehen. Sie hilft den Beobachtern bei der Unterscheidung der Arten. © Klaus Robin – Robin Habitat AG

.ics-Datei laden (Termin zu Outlook oder iCal hinzufügen)